Die Zensur in der BRD wirkt sich antisemitisch aus

Die Zensur in Deutschland ist antisemitisch

Von Don Hank

Das Wort holocaust entstammt dem Griechischen olokaustos, setzt sich aus den zwei Stämmen olos (=alles) und kaustos (=verbrannt) zusammen und heisst wörtlich „völlig verbrannt“ aber im heutigen übertragenen Sinne “völlig vernichtet,” wobei es sich meistens insb. auf die Vernichtung der Juden in der Hitlerzeit bezieht.

Interessanterweise erscheint die Hebräische Entsprechung “ola” sehr oft im Alten Testament, wo sie sich auf die Verbrennung von Opfern bezieht.

Ich glaube, dass es den Nazi-Holocaust gegeben hat und habe im Moment keine Zweifel darüber, obwohl einige Korrespondenten aus Europa und den USA mich davon zu überzeugen versuchen, dass es in Deutschland keinen Holocaust gegeben hat. Als Christ liebe ich meine Mitmenschen, darunter auch die Juden und Holocaust-Leugner zugleich, glaube aber fest an die Menschenrechte, insb. das Recht jedes Menschen, seine Gedanken (davon auch Zweifel) ganz klar auszudrücken, sowie zu polemisieren — und zwar über alle möglichen Themen. Die Juden dürfen ihre Meinungen äussern, die politisch Korrekten und Elitisten ihre Meinung, die Mosleme ihre Meinung. Und Sie?

Meine Meinung ist folgende: Ich muss mich unbedingt weiter informieren, aber im Allgemeinen glaube ich, dass Hitler die Juden furchtbar misshandelte. Ich habe Ausschwitz besucht. Ich glaube, dass in solchen Konzentrationslagern viel Grauliches und Unmenschliches erlitten wurde und dass viele Menschen ums Leben kamen. Einige Holocaust-Leugner haben behauptet, diese Konzentrationslager seien erst nach dem Krieg errichtet worden. Darauf habe ich geantwortet: Unmittelbar nach dem Krieg hatten die Länder Europas und auch die USA oder Russland wohl nicht so viel Geld, Zeit und Arbeitskräfte, dass sie sich der Errichtung falscher Konzentrationslager hätten leisten können. Übrigens lebten vor dem Krieg in Deutschland Millionen von Juden. Wo sind sie hingegangen? Keiner von den Holocaust-Leugnern, die ich hierüber fragte,  konnte mir dies sagen.

Die Wahrheit ist also nicht schwer zu ermitteln bzw. zu beweisen, aber die Zensur steht der notwendigen Diskussion im Wege. Wenn die Politiker nur ihre Pfoten davon weg liessen würden alle guten Menschen der Welt zur Wahrheit gelangen können. Wenn die Machthaber jedoch die freie Diskussion über ein gewisses Thema verbieten, dann erwecken sie den Eindruck, dass sie was vertuschen, und vor allen Dingen hindern sie die polemischen Prozesse, die der Holokaust-Leugnung effektiv widerstehen könnten. Zu allermindest sind sie uns eine Erklärung schuldig.

Letzten Endes trägt diese Zensur-Politik lange nicht bei, den Antisemitismus zu bekämpfen, sondern sie stärkt ihn, indem sie heuchlerisch allen Mitbürgern ein wichtiges Grundrecht (Redefreiheit) wegnimmt, um die Rechte einer anderen Gruppe zu verteidigen.

Insofern wirkt sich die Zensur in der Praktik letzten Endes antisemitische aus.

Es hat sich also nichts geändert.

Weiteres zum Thema Zensur:

http://laiglesforum.com/heute-deutschland-morgen-die-welt/

http://laiglesforum.com/grosser-bruder-antwortet-auf-meinen-brief/

http://laiglesforum.com/christen-nach-wie-vor-politisch-korrekt/

http://laiglesforum.com/kriegsrecht-redefreiheit-nur-fur-den-sieger/

http://de.altermedia.info/general/christoph-kastius-roter-polizeiterror-in-berlin-13-11-09_37335.html#more-37335

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*